Tagebuch Herbstfreizeit 2015

Herzlich Willkommen zum Tagebuch der Herbstfreizeit 2015!

Samstag, 17.10. 2015

Nachdem der Bus ruck zuck beladen war und alle Kinder sich bei verschiedenen Kennenlernspielen ein wenig beschnuppern konnten, konnten wir, mehr oder weniger pünktlich, um halb eins unsere Fahrt nach Dornburg beginnen. Als auch die letzten winkenden Eltern aus unserem Blickfeld verschwunden waren, lenkte der Busfahrer unseren Bus schon auf die Autobahn.

IMG_0004

Nach knapp eineinhalb Stunden hatten wir auch schon das Jugendhaus in Dornburg erreicht. Mit vereinten Kräften wurde der Bus ausgeladen und anschließend konnte das Haus von vielen neugierigen Augen inspiziert werden. Schnell hatte jeder sein Zimmer entdeckt – die Zimmer waren mit Namensschildern der Kinder gekennzeichnet – und das Gepäck konnte entsprechend verstaut werden. Nachdem die Nachtlager aufgeschlagen waren, konnten wir in meheren Gruppen die Tücher bemalen. Anschließend haben wir uns auf dem Dachboden versammelt, um gemeinsam mit Pfarrer Kleene einen Wortgottesdienst zu erleben.

IMG_0034

Danach ging der Tagesplan nahtlos ins Abendessen über – es gab Hamburger die bei jedem super ankamen. Der Abend wurde mit verschiedenen Kennenlernspielen abgerundet, bei dem unter anderem das KJG-Bingo eingeführt wurde. Danach ging es noch kurz in die Abendrunden und anschließend konnten wir alle erschöpft in unsere Betten fallen.

 

Sonntag, 18.10.2015

Auch am zweiten Tag der Herbstfreizeit haben wir einiges zusammen erlebt. Gleich um acht Uhr morgens wurden alle Kinder geweckt und bereits eine Viertelstunde später haben wir uns zum Warm-up versammelt. Der gordische Knoten war also die erste Herausforderung für diesen Tag. Anschließend wurde gefrühstückt und die KKK-Dienste (Küche, Kehren, Klo) wurden erledigt. Pünktlich um halb zehn sind wir zu einer kurzen Wanderung aufgebrochen, die uns zu einer Grillhütte in Dornburg führte. Im Gelände rund um die Grillhütte haben wir uns den ganzen Tag aufgehalten und verschiedene Geländespiele gespielt. Das Schmugglerspiel war das Highlight für alle Kinder – bei diesem Spiel mussten Goldbarren und Diamanten vom nahen Osten über die Seidenstraße nach Europa geschmuggelt werden. Aber für die Kaufleute war das nicht ganz so einfach, denn korrpupte Polizisten und Räuber trieben auf der Seidenstraße ihr Unwesen. Versorgt wurden wir von unserem Küchenteam mit frisch gegrillten Bratwürstchen, Grillkäse und Kuchen.

Unbenannt_neu

 

Um halb sechs wurde der Heimweg angetreten. Nach dem Abendessen wurde nach diesem anstrengenden Tag noch gemeinsam der Film Baymax geschaut, den sich die Kinder ausgesucht haben. Anschließend haben wir den Tag in den Abendrunden reflektiert und alle Kinder ins Bett gebracht.

 

Montag, 19.10.2015

Tag drei und alles ist anders, denn heute wurden die Kinder nicht wie normalerweise vom KJG-Radio geweckt, sondern von den Betreuern persönlich. Nach dem Aufstehen hieß es nicht anziehen und ab zum Warm-up, nein der Schlafanzug musste anbleiben. Anstatt des Warm-ups stand ein kurzer Catwalk auf dem Programm, den die Kinder unter den strengen Augen von Dieter Bohlen und Heidi Klum hinter sich bringen dürfen. Die erste Runde der Modenschau stand also unter dem Thema „Schlafanzug“. Anschließend durften sich die Kinder anziehen und es wurde gemeinsam gefrühstückt. Nachdem auch die KKK-Dienste erledigt waren, ging die Modenschau weiter. Jeder durfte ein persönliches Outfit inklusive Styling vorstellen und anschließend gab es die Möglichkeit sich von den Betreuern professionell stylen zu lassen.

IMG_0368

Während mehreren Runden wurden verschiedene Punkte speziell beachtet und von Dieter Bohlen und Heidi Klum bewertet. Am Ende konnte es leider nur zwei Topmodels geben, ein Mädchen und einen Jungen. Geschafft haben es Laura und Moritz – herzlichen Glückwünsch!

IMG_neu2

 

Nach dem Mittagessen startete auf dem Gelände rund um das Jugendhaus ein Klostampferhockey-Turnier. Parallel wurde das Spiel Quidditch gespielt das an die Harry Potter Geschichte angelehnt ist. Auch dieses Spiel wurde als Turnier gespielt. Anschließend hatten die Kinder noch ein bisschen Freizeit, bis wir uns zum Abendessen im Speisesaal zusammengefunden haben.

Zum Abendprogramm wurden die Karten gemischt, die Chips poliert und die Cocktails geschüttelt. Die Kinder haben sich alle in Schale geworfen, denn heute ging es ins Casino. Ob mit Abendkleid, Krawatte oder Fliege, alle standen pünktlich um acht vorm Casino bereit und warteten gespannt auf die Spiele. Am Ende gab es noch eine Versteigerung bei der das erspielte Geld unter den Mann gebracht werden konnte. Bei dieser Versteigerung konnte man unter anderem eine Zimmerparty und ein Candelightdinner gewinnen.

 

Dienstag, 20.10.2015

Am nächsten Tag wurde es für uns alle ein bisschen stressiger, denn ein Besuch im Löwenbad in Hachenburg (Westerwald) stand auf dem Programm. Deshalb mussten wir auch ein wenig früher als normal aufstehen und uns schnell fertig machen und alle Sachen packen. Die KKK-Dienste wurden kurzer Hand auf den Nachmittag verschoben und um viertel vor zehn machten wir uns schon auf dem Weg zum Bahnhof. Etwa eine Stunde später sind wir im Löwenbad angekommen und haben uns alle voller Freude ins kühle Nass gestürzt. Zurück in Dornburg haben wir den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen und wer Lust hatte, konnte sich sogar den ein oder anderen Marshmallow grillen.

IMG_0681

 

Mittwoch, 21.10.2015

An diesem Morgen wurde Weihnachtsstimmung im Haus verbreitet. Mit „Last Christmas“ von Wham wurden die tief schlafenden Kinder aus dem Schlaf geholt. Der Frühstücksraum war weihnachtlich geschmückt und auch hier liefen verschiedene Weihnachtslieder. Nach dem Frühstück haben sich alle draußen versammelt und ein Weihnachtsspiel gespielt, bei dem es darum ging verschiedene Aufgaben zu lösen oder Fragen zu beantworten um auf dem Spielbrett bis ins Ziel zu rücken. Anschließend hatten die Kinder Freizeit und konnten den Klängen des Radios lauschen. Auf einmal kam eine Eilmeldung des hauseigenen Senders, denn der Weihnachtsmann hatte sich mit einem Anliegen an die Öffentlichkeit gewandt. Weihnachten muss ausfallen weil alle Rentiere krank sind, kein Schnee liegt und generell in ganz Dornburg keine Weihnachtsstimmung herrscht. Die Kinder hatten nun die Aufgabe das Weihnachtsfest zu retten und an verschieden Stationen knifflige Aufgaben zu erledigen. Es musste geschickt kombiniert werden. Am Ende ist es den Kindern glücklicherweise gelungen den Weihnachtsmann zu besänftigen und das Weihnachtsfest zu retten.

IMG_0955

Nach diesem anstrengenden Tag wurde das Abendprogramm unter das Thema „Sport & Wellness“ gestellt. In verschiedenen Kleingruppen durften die Kinder sich massieren und mit Gesichtsmasken verwöhnen lassen. Außerdem konnten sie bei Yoga entspannen und sich beim Bootcamp richtig auspowern.

IMG_1061

 

Donnerstag, 22.10.2015

Heute stand der zweite Ausflugstag auf dem Programm. Unser Weg führte uns nach Solms-Oberbiel in die Grube Fortuna, ein Besucherbergwerk, das den Abbau von Eisenerz zur Schau stellt. In drei Gruppen konnten wir uns die Maschinen unter Tage anschauen, und bewundern wie diese benutzt werden. Der Höhepunkt der Besichtigung war die Einfahrt mit einer kleinen Bahn in das Bergwerk. Während der Führung wurden alle Schritte des Erzabbaus anschaulich erklärt und die verschiedenen Maschinen, die benötigt werden wurden, vorgeführt.

IMG_1083

Außerdem haben wir gelernt, dass das abgebaute Erz auch rotes Gold genannt wird. Wer Lust hatte konnte außerdem noch vor der Führung das Eisenbahnmuseum besuchen.
Anschließend haben wir noch eine Stadtrallye in Limburg gemacht. Hier müsste man verschiedene Fragen beantworten und beschriebene Orte finden. Nebenbei konnten Stempel der Geschäfte gesammelt und Apfel und Ei gegen andere Dinge eingetauscht werden. Ziel der Tauschaktion war, etwas möglichst Wertvolles am Ende zu erhandeln.

Das Abendprogramm bestand aus verschiedenen Workshops bei denen die Kinder frei wählen konnten, ob sie unter Anderem Basteln, Werwolf spielen oder eine Fackelwanderung machen wollen. Diejenigen, die nach diesem aufregenden Tag sehr müde waren, durften auch schon früher ins Bett gehen.

 

Freitag, 23.10.2015

Der Vormittag des heutigen Tages wurde mit einem Warm-Up begonnen und anschließend gab es Frühstück. Bis zum Mittagessen hatten die Kinder Freizeit und konnten sich selbst beschäftigen. Es gab die Möglichkeit etwas mit den Betreuern zu spielen, schon mal die Koffer zu packen oder mit den anderen Kindern zu toben. Am Nachmittag wurde Stratego gespielt, auf das sich die Kinder schon die ganze Woche sehr gefreut hatten. Außerdem gab es noch eine Geburtstagsgala zum zwanzigsten Jubiläum der KjG.

IMG_1138

Nach dem Spiel „Unser Spieler kann“ wurde der Geburtstag gebührend mit einer Aftershowparty zum Höhepunkt gebracht. Gemeinsam mit den Stargästen One Direction und Helene Fischer haben die Kinder die Tanzfläche gerockt.

IMG_1215

Zum krönenden Abschluss wurde in der heutigen Nacht die heiß ersehnte Nachtwanderung vorbereitet. Wer mutig genug war, durfte alleine oder mit einem Partner durch den stockdunklen Waldweg laufen und sich an der ein oder anderen Stelle erschrecken lassen. Neben furchterregendem Geschrei, der Puppe Knut und einem Grab, waren auch die Betreuer im Wald versteckt…

 

Samstag, 24.10.2015

Müde, aber glücklich ging es heute für uns alle mit dem Bus wieder Richtung Darmstadt, wo wir von vielen Eltern herzlich in Empfang genommen wurden. Nach einem kurzen Trullala für unsere Küche, die Leitung und die Betreuer gab es noch eine Abschlussrunde. Und damit endet unsere Herbstfreizeit 2015 und somit auch dieses Tagebuch.

Wir hatten eine tolle Woche und freuen uns auf nächstes Jahr!

Ein Abschlusstreffen für alle Teilnehmer und Eltern ist bereits in Planung und wir würden uns riesig freuen, viele von euch dort noch einmal wieder zu treffen.

Euer Herbstfreizeit-Team

Kommentare

3 Kommentare zu “Tagebuch Herbstfreizeit 2015”

  1. Manuel am Oktober 25th, 2015 11:12

    Ich fand die Herbstfrizeit suuuuuuuuuuuuuuu uuuper!!!!!!!!!!!!
    Ich möchte nächstes Jahr wieder dabei sein!!!!!

  2. Pink Fluffy Unicorn am Oktober 25th, 2015 19:14

    Die HFZ war echt Cool wir alle schätzen das alles echt sehr danke für die Ganze mühe und den Aufwand!! Es war einfach Toll

  3. G. Lorenz am Oktober 27th, 2015 13:04

    Liebe Teamer,

    Ihr habt diese Freizeit wieder super organisiert !!!
    – DANKE – dafür an Euch alle

    Fam. Lorenz:)

Schreibe einen Kommentar